In welchem Ausschuss bist du?

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich als neugewähltes Mitglied des Bundestages die Chance habe, in zwei Ausschüssen wirken zu dürfen. Zum einen darf ich im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft und zum anderen im Ausschuss für Inneres und Heimat arbeiten.

Im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft bin ich für die Ernährungsstrategie, für eine gesunde und nachhaltige Ernährung, für die Nährwertkennzeichnung, den Nutriscore, die KiTa-, Schul- und Gemeinschaftsverpflegung und für die Reglementierung des Kindermarketing bezüglich Zucker, Fette und Salz zuständig. Außerdem gehört die Reduktionsstrategie für Zucker, Fette und Salz, das Nährwertprofil, das pflanzliche Eiweiß, sowie die vegan-vegetarische Ernährung und die Regulierung von an Kinder gerichtete Werbung zu meinen Berichterstatterthemen.

Im Ausschuss für Inneres und Heimat bin ich für die Sicherheitsforschung, die polizeiliche Kriminalstatistik, den periodischen Sicherheitsbericht und die Luft- und Seesicherheit verantwortlich.

Wie kann ich ein Praktikum bei dir machen?

Wenn du ein Praktikum bei mir machen möchtest schreibe gerne ein Mail mit konkreten Zeitraum und einer kurzen Bewerbung mit Lebenslauf und den Themen die dich interessieren an peggy.schierenbeck@bundestag.de!

Wie können sich junge Menschen in Diepholz politisch engagieren?

Meine Empfehlung sich politisch in Diepholz zu engagieren sind die SPD oder die Jusos. Schreib gerne dem SPD Unterbezirk Diepholz an diepholz@spd.de, von dort wirst du an die für dich zuständige Ortsgruppe weitergeleitet!

Warum hast du für den Bundestag kandidiert?

Als Unternehmerin habe ich mir oft, beim Verfolgen von politischen Entscheidungen gedacht, dass kann man doch besser machen. Ich bin der Meinung, dass es mehr Abgeordnete im Deutschen Bundestag geben muss, die vom Fach sind und wirklich im Leben stehen. Doch ich habe nicht nur deswegen kandidiert: Durch meine Partei, die SPD, habe ich in den vergangenen Jahren so viel gelernt – dafür bin ich sehr dankbar. Um meiner Partei etwas zurückzugeben, für das was sie für mich getan hat, habe ich mich entschieden für den Bundestag zu kandieren.

Hast du schon eine Rede im Bundestag gehalten?

Ja! Ich habe bereits drei Reden für den Ernährungs- und Landwirtschaftsausschuss und eine für den Innenausschuss gehalten.

Meine erste Rede findest du hier: https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7533217#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03NTMzMjE3&mod=mediathek

Meine zweite Rede findest du hier: https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7534890#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03NTM0ODkw&mod=mediathek

Meine dritte Rede findest du hier: https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7535911#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03NTM1OTEx&mod=mediathek

Meine vierte Rede findest du hier: https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7536297#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03NTM2Mjk3&mod=mediathek

Wie viele Mitarbeiter:innen hast du?

Derzeit habe ich 6 Mitarbeiter:innen. Von meinen sechs Mitarbeiter:innen arbeiten zwei im Wahlkreis.

Wie stehst du zur Senkung des Wahlalters auf 16?

Ab einem Alter von 14 Jahren kann man in Deutschland selbst entscheiden welche Religionszugehörigkeit man hat. Mit 16 Jahren verdienen viele Jugendliche bereits ihr eigenes Geld, für das sie Sozialversicherungsbeiträge und oft auch Steuern zahlen. In Niedersachsen dürfen Jugendliche ab 16 bereits bei Kommunal- und Kreistagswahlen wählen gehen, warum also nicht auch auf Landes-, Bundes- und Europaebene? Junge Menschen unter 18 Jahren sind aktive Mitglieder unserer Gesellschaft. Durch die Senkung des Wahlalters auf 16 können junge Menschen aktiv mitbestimmen. Darum bin ich für eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre!

Wie kann man dich im Bundestag besuchen?

Selbstverständlich kann man mich im Bundestag besuchen kommen. Durch die Pandemie waren die Besuchergruppen lange ausgesetzt. Jetzt geht es aber endlich wieder los. Meldet euch gerne in meinem Berliner Büro an peggy.schierenbeck@bundestag.de, wenn ihr mich als Gruppe besuchen kommen wollt. Dann nehme ich mir Zeit für ein gemeinsames Mittagessen oder eine Fragestunde. 

Wie oft bist du in Berlin?

Pro Jahr gibt es im Bundestag mindestens 20 Sitzungswochen, zu denen wir als Abgeordnete nach Berlin kommen. Für die Sitzungswochen besteht Answesenheitspflicht, weswegen wir uns in Anwesenheitslisten eintragen müssen. Den Rest der Zeit verbringe ich in meinem Wahlkreis.

Was verdienst du als Bundestagsabgeordnete?

Seit dem 1. Juli 2021 beträgt die Abgeordnetenentschädigung monatlich 10.012,89€. Diese Entschädigung ist Einkommenssteuerpflichtig.

Was hast du vor deiner Arbeit im Bundestag gemacht?

Vor meiner Tätigkeit als Abgeordnete war mein Leben wie eine Achterbahn – im wahrsten Sinne des Wortes. Mit 23 Jahren habe ich mich mit meinem Mann selbstständig gemacht. 25 Jahre lang sind wir durch ganz Europa mit unserer Achterbahn, später mit unserer Riesenrutsche, einem Kinderkarrussell und einem Glühweinstand getourt. Im Jahr 2015 habe ich mich durch verschiedene Weiterbildungen zum Business-Coach weitergebildet und gebe seitdem meine Erfahrungen als Unternehmerin an andere Führungskräfte weiter. Im Jahr 2019 haben wir unsere Achterbahn und unsere Rutsche verkauft. Seitdem habe ich mich auf mein Coaching-Buisness konzentriert.

Schreibst du deine Reden selber?

Ich bin sehr dankbar darüber, dass ich bei der Recherche und beim Formulieren der Reden Hilfe von meinen wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen habe!

Wann hältst du deine nächste Rede?

Ich erfahre immer erst ziemlich kurzfristig, wann ich meine nächste Rede halten muss. Sobald ich Bescheid weiß, wann ich meine nächste Rede halte gebe ich hier Bescheid. Am aktuellsten sind jedoch die Angaben in meiner Instagram- und Facebook Story, da sich am Tag der Rede die Uhrzeit kurzfristig verschieben kann!

Wo bist du überall (aktives) Mitglied?

Ich bin Mitglied in der SPD, dort bin ich Beisitzerin im Ortsverein Weyhe, Beisitzerin im Vorstand der SPD Landkreis Diepholz, ebenso bin ich im Weyher Gemeinderat und im Diepholzer Kreistag.

Außerdem bin ich Mitglied bei der IG Metall, im SoVD und bei FairNet.